Wird eine neue Website, ein neues Online-Projekt, ein neuer eCommerce-Shop geplant, stellt sich zuallerst die Frage, mit welcher Plattform, welchem Content-Management-System die neue Website umgesetzt werden soll. Welche Plattform soll es ein? Welche Technologien und Tools werden jetzt und in Zukunft benötigt? Für einfache Projekte, eine schnelle Bearbeitungszeit und niedrige Kosten kommt meist ein Open-Source-Content-Management-System zum Einsatz. Aber welches? Die meisten nehmen - ohne groß nachzudenken - das was Sie kennen: Wordpress - oder - wenn es ganz billig sein soll - einen der vielen Website-Baukästen: 1und1, Strato, Wix, Jimdo, Squarespace, und wie sie alle heissen. Ist eine Agentur, ein Webdesigner mit im Boot diskutiert man eventuell noch über Typo3, Contao, Drupal oder eben Joomla!

Wie der Titel dieses Artikels nahelegt, möchte ich hier das CMS-Joomla! etwas näher erläutern. Ich arbeite seit den seligen Mambo-Zeiten (2006!) mit Joomla! - verfüge also über die notwendige Expertise um dieses CMS beurteilen zu können. Joomla! hat in den letzten Jahren leider etwas an Reputation verloren - zuviele Online-Redakteure schreiben mit altem Kenntnisstand über Probleme, die es bei Joomla! schon lange nicht mehr gibt. Die Verbesserungen in den letzten zwei, drei Jahren und der aktuelle Stand von Joomla 3.9.0 (Privacy Tool Suit) in Verbindung mit php7.X erlauben mittlerweile ein Loblied auf Joomla!:

 

Fünf Gründe, warum Sie sich bei Ihrem nächsten Web-Projekt für Joomla! entscheiden sollten.

 

1. Joomla! ist ein sicheres Content-Management-System.

Wie an anderer Stelle bereits beschrieben: die neue Version von Joomla! - aktuell 3.9.0 - bietet eine Fülle an Sicherheit - gehackte Joomlas! sind zu 90% veraltete Joomlas! Viele User - auch Profis unterschätzen die Gefahr, die von fehlenden Updates ausgeht. Das kann man aber nicht dem CMS anlasten. Joomla! biete automatiserte Update-Prozesse mit großen, roten Hinweisen in der Administrationsoberfläche! Besser geht es nicht! Alle guten(!) technischen Erweiterungen sind in diesen automatisierten Update-Prozess eingebunden. Sofern man sich als Administrator verantwortungsbewusst verhält und zeitnah updatet, ist die Wahrscheinlichkeit gehackt zu werden denkbar gering.

2. Joomla! ist schnell und skalierbar.

in Vergleichstests argumentiert so mancher Online-Redaktuer mit angeblichen langsamen Joomla!-Installationen. Aber die aktuelle Version Joomla 3.9.0 ist in Verbindung mit der empfohlenen PHP-Version 7.X signifikant besser als ältere Versionen und mindestens genauso schnell, wenn nicht schneller als vergleichbare CMS-Systeme. In Kombination erreichen Joomla! und PHP7 eine ausgezeichnete Leistung bei extrem wenig Speicherverbrauch; die standardmäßige Frontend-Seiteninitialisierung benötigt nur 8,49 MB Speicher.

Darüber hinaus skaliert Joomla! sehr gut in Bezug auf Inhalte wie Artikel, Kategorien und vor allem registrierte Benutzer. Für Joomla! spielt es keine Rolle, ob Sie drei registrierte Benutzer oder 300.000 haben. Und es spielt keine Rolle, ob nur 10 Seiten Inhalt oder 100.000 Seiten Inalt veröffentlicht werden. Klein anfangen und richtig groß werden - mit Joomla! kein Problem.

3. Joomla ist erweiterbar

Joomla! ermöglicht die Erstellung von drei verschiedenen Arten von technischen Erweiterungen, jeweils für einen etwas anderen Zweck:

Komponenten, Module und Plugins

Bei jedem Webprojekt, das etwas größer werden soll genügt die Standardausstattung einens Basis-CMS irgendwann nicht mehr. Spezifische technische Funktionen werden benötigt - ein Buchungssystem soll aufgeschaltet werden, ein Reservierungstool, ein eCommerce-Shop - Joomla! bietet über einen "Extension-Store" ausgewählte technische Erweiterungen: Komponenten für die großen Dinge, Module meist für Änderungen der Frontend-Dastellung, Anbindung externen Inhalte, und Plugins um das CMS technischzu optimieren. Im Idealfall lassen sich diese Extensions mit einem Klick direkt in der Administrations-Oberfläche installieren und sind in den automatischen  Update-Prozess von Joomla! eingebunden. Joomla! wird damit extrem flexibel und auch für zukünftige Anforderungen an eine Website anpassbar.

4. Joomla! verfügt über technisch ausgereifte Templates

Einer der größten Vorteile von Joomla! ist der große und vielfältige Template-Markt. Natürlich kann es nicht mit der riesigen Menge an Designs verglichen werden, die für WordPress verfügbar sind, aber es gibt einige große Unterschiede zwischen WP-Themes und Joomla!-Templates - zum Vorteil von Joomla!:

WordPress-Themen sind meist sehr einfach und konzentrieren sich auf das Styling der Basisansicht  - ohne zusätzliche Ergänzungen, die die Layouts oder Funktionen erweitern. Häufig verkaufen Themengestalter einzelne Produkte mit begrenzter Laufzeit in Bezug auf zukünftige Updates, Anpassungen oder technischen Support.Bei Joomla! kommen die besten Vorlagen von Template-Clubs, mit laufenden technischen Support und einem Update-Service, nicht nur für zukünftign Versionen von Joomla!, sondern auch für Bugfixes oder neue Funktionen; Und Sie können sogar Hilfe bei kleinen Änderungen erhalten.

Joomla! Templates aus diesen Quellen sind im Vergleich zum breiten, generischen WordPress-Markt oft stark fokussiert, da leistungsfähige Erweiterungen mit einer Vielzahl von Funktionen zur Verfügung gestellt werden. Schauen Sie sich Erweiterungen wie VirtueMart und VikBooking an, die Funktionen bieten, die Sie in einem gleichwertigen WordPress-Plugin kaum finden werden; Templates werden hier mit technischen Erweiterungen für bestimmte Branche kreiert und oftmals mt einem Quickstart-Paket und Beispiel-Inhalten angeboten.

5. Joomla ist eine Community

Joomla! ist mehr als nur ein CMS oder Framework; seine Community ist einzigartig, eng verbunden und sachkundig. Es gibt lokale Joomla-Usergroups, es gibt Joomla-Landeskonfernezen und die wichtige Joomla! World Conference. Dei Commmunity ist groß, groß genug, um sicherzustellen, dass Antworten immer nur einen Klick entfernt sind und die Entwikclung auch für die Zukunft geischert ist.

 

Dies sind nur einige der Gründe, warum es sich lohnt, mit Joomla! zu arbeiten; sobald Sie den Dreh raus haben, werden Sie feststellen, dass es für alle Arten von Projekten geeignet ist und die Skalierbarkeit hat, Websites jeder Größe abzubilden.

Überzeugt? Dann starten Sie noch heute Ihr Joomla! Projekt!

Der Einstieg sehr einfach. Joomla! ist unter der GPL-Lizenz veröffentlicht, kostenlos und für jedermann verfügbar. Wenn Sie von vorne anfangen wollen, können Sie die neueste Version von der joomla.org-Website herunterladen. Sollten Sie bereits eine Idee für eine Website haben, können Sie sich Templates anschauen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen.